Vitas Clinic Trier:Ästhetik - Intimchirurgie

Intimchirurgie

Schamlippenkorrektur

Beidseitig vergrößerte oder ungleichmäßig große Schamlippen können Funktion, aber auch Ästhetik beeinträchtigen. Sowohl äußere als auch innere Schamlippen können durch Entfernen überschüssigen Gewebes verkleinert oder aber gestrafft oder symmetrisch angeglichen werden. Da die Nerven im Intimbereich weit unter der Hautoberfläche verlaufen, wird die Sensibilität der Sexualorgane durch einen entsprechenden Eingriff nicht beeinträchtigt. Die Schamlippenkorrektur kann nach Wunsch unter lokaler Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose durchgeführt werden.

Je nach Ausgangslage kann auch eine Vergrößerung der äußeren Schamlippen gewünscht sein, die durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder zuvor an anderer Stelle entnommenem Eigenfett erfolgt. Die Behandlung mit Eigenfett ist aufwendiger, dafür aber dauerhaft haltbar. Eine Vergrößerung durch Unterspritzung mit Hyaluronsäure muss dagegen nach ein bis zwei Jahren wiederholt werden.