Vitas Clinic Trier:Ästhetik - Gesäß

Gesäß

Gesäßstraffung

Nach einer starken Gewichtsabnahme oder aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses kann die Haut am Gesäß erschlaffen. Nicht in allen Fällen lässt sich diese Erschlaffung durch gezieltes Training beheben. Verfügt die Haut nicht über die nötige Elastizität, um ausreichend zu schrumpfen, muss überschüssiges Gewebe operativ entfernt werden. Üblicherweise erfolgt die Entnahme des Gewebes kurz über dem Gesäß im Übergang zum Lendenbereich. Die Schnittführung verläuft also knapp unterhalb der Gürtellinie, so dass die Narbe selbst im Bikini diskret zu verstecken ist.

Der Eingriff kann aber auch durch eine zirkuläre Schnittführung um den Rumpf herum mit einer Bauchdeckenstraffung verbunden werden. In den Randbereichen kann zugleich mit einer Fettabsaugung die Kontur verbessert werden.

Üblicherweise wird eine Gesäßstraffung unter Vollnarkose durchgeführt.

Gesäßvergrößerung

Das Gesäß kann durch eine Vergrößerung mit Eigenfett akzentuiert werden. Diese Methode hat zugleich den Vorteil, dass an anderer Stelle unerwünschtes Fett entnommen und dadurch gleichzeitig eine Problemzone korrigiert wird.

Ist das Gesäß asymmetrisch geformt, so werden die Seiten, ebenfalls durch eine Behandlung mit Eigenfett, angeglichen und so ein schöner, gleichmäßiger Po geformt.