Vitas Clinic Trier:Medical Beauty - Needling

Medical Needling - Micro Needling

Beim Needling setzen feinste Nadelstiche Mikroverletzungen in tiefe Hautschichten, wodurch natürliche Heilungs- und Regenerationsprozesse angeregt werden. So wird die Hautelastizität verbessert und das Erscheinungsbild ebenmäßiger. Die Regenerationsprozesse bleiben über Wochen aktiv, entsprechend langanhaltend sind auch die erzielten Verbesserungen. Andere Bezeichnungen für das Needling sind Percutane Collagen Induktion (PCI) oder Medical Needling.

  • Falten (periorbital, perioral) wie Krähenfüße, Oberlippe, Stirnfalte etc.
  • Dehnungsstreifen, Bindegewebeschwäche, Cellulite
  • Narben, Aknenarben
  • Pigmentstörungen, vergrößerte Poren
  • Hautalterung, Konturenlifting und Festigung, Straffung der Augenpartien
  • Vorsorge als Skin Rejuvenation (Hautverjüngung)

Wie funktioniert Needling?

Heute verwendet man meist ein motorbetriebenes Handstück mit austauschbaren, sterilen Nadelköpfen. Der Nadelkopf beinhaltet viele, sehr feine Nadeln. Die Eindringtiefe wird vom Behandler je nach Hautzustand eingestellt.
Während der Behandlung gleitet der Nadelkopf sanft über die Haut, während der Motor blitzschnell die Nadeln auf und ab bewegt. Die Behandlung ist vergleichsweise schmerzarm, eine lokale Betäubung reicht meist aus. Während und direkt nach dem Needling ist die Haut besonders aufnahmefähig für verjüngende und regenerierende Wirkstoffe, die so besonders tief in das Gewebe eindringen können. In der Haut setzen die Mikroverletzungen natürliche Wachstumsfaktoren frei, die wiederum Heilungsprozesse in Gang setzen. Dadurch steigt die Durchblutung des Gewebes, Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure werden neu gebildet und verstärken die Hautstruktur. Durch diese Erneuerung auf zellulärer Ebene gewinnt die Haut an natürlicher Straffheit, Glätte und Schönheit.

Was unterscheidet Needling von anderen Methoden?

  • Beim Needling wird die Haut nicht abgetragen oder abgeschliffen wie bei den hautzerstörenden Methoden Laser-Resurfacing, Dermabrasion und Peeling, daher tritt beim Needling eine viel schnellere Regeneration ein
  • Die feinen Nadeln setzen in tieferen Hautschichten körpereigene Wachstumsfaktoren frei - es funktioniert ohne Zusatz chemischer Substanzen
  • Ausgesuchte Wirkstoffe können beim Needling gezielt tief in die Haut geschleust werden und dort ihre Wirkung entfalten
  • Beim Mikroneedling wird durch die geringe Einstichtiefe lediglich die Hornschicht bearbeitet. Dabei wird die Regeneration der Haut allerdings nicht angeregt.

Was muss ich darüber hinaus wissen?

Der Eingriff bewirkt eine Rötung wie nach einem Sonnenbrand, eine vorübergehende Schwellung wird häufig beobachtet. In den ersten Stunden nach der Behandlung kann die Haut etwas nässen, sie kann zunächst mit feuchten Kompressen gekühlt werden. Eine spezielle Pflegecreme (ohne Duft- und Konservierungsstoffe) hilft, die Haut zu beruhigen und unterstützt die Regenerationsprozesse.
Stabile Resultate sind nach etwa 6 Wochen zu erwarten. Mehrfachbehandlungen für bessere Ergebnisse sind möglich.

Ist ein Needling auch für mich sinnvoll?

Wenn Sie eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten, sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt auf ein Micro-Needling an.

  • Wünschen Sie sich eine glattere, elastischere Haut?
  • Empfinden Sie kleine Fältchen oder Unregelmäßigkeiten der Haut als störend?
  • Möchten Sie sichtbare Dehnungsstreifen (lat: Striae) unauffälliger werden lassen?
  • Möchten Sie sanfte Korrekturen für ein natürliches, frisches Aussehen?
  • Suchen Sie eine rein natürliche Methode ohne lange Ausfallzeiten?